Sonntag, 17. September 2017

[Südfrankreich-Highlights] Der Abschied vom Sommer

Hallo zusammen,

wer mich auf Instagram fleißig stalkt, hat schon mitbekommen, dass ich die letzten Tage bei Sonnenschein und warmen Temperaturen in Südfrankreich verbracht habe. Jeden, der sich nun auch dorthin sehnt, kann ich beruhigen: mir geht es genauso, denn bei uns in Süddeutschland ist es einfach nur kalt und regnerisch. 



Da wir die Reise mit dem Auto unternommen hatten, haben wir auf der Hinfahrt einen Zwischenstop in Cluny eingelegt. Hier befand sich ein Kloster von unmenschlichen Ausmaßen, von dem leider nur noch ein Teil der Kirche erhalten geblieben ist. Trotzdem sind die Überreste sehr beeindruckend.

Der nächste Stop der Reise war Perpignan an der spanischen Grenze. Die Stadt glänzt mit einigen architektonischen Gebäuden, ist allerdings auch sehr dreckig und nachts würde ich mich als junge Frau nicht alleine aus dem Hotel trauen. Für mich bleibt am Ende leider ein negativer Eindruck von der Stadt erhalten.




Ein weiteres Highlight der Reise war definitiv Carcassonne, eine mittelalterliche Burgstadt. Sie ist zwar zum Teil in der Neuzeit wieder aufgebaut worden, aber man erhält trotzdem einen sehr realistischen Eindruck wie sich das Leben im Mittelalter dort abgespielt hat. In der Stadt befinden sich auch viele schnuckelige Läden und Cafés, die zum Verweilen einladen. 

Durch die Grenznähe zu Spanien stand auch ein Besuch der Pyrenäen auf dem Programm. Ich bin absolut kein Fan von Wandern, aber ein solcher Ausblick entschädigt doch vieles.

Fazit: Für mich hat sich der Trip nach Südfrankreich auf jeden Fall gelohnt, denn ich habe mir damit einen lang ersehnten Traum erfüllt, einmal Frankreich zu besuchen. Ich werde definitiv noch einmal in den Süden zurückkehren.

Wart ihr schon einmal in Frankreich?
lg eure Florenca

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Kommentar! Schau doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. LG Florenca